Wie funktioniert eine Alarmanlage für ein Haus?

alarmanlage haus

Eine Alarmanlage für Ihr Haus besteht aus einem zentralen Steuergerät und verschiedenen Meldern (Bewegungsmelder, Öffnungsmelder). Die Melder überwachen unterschiedliche Bereiche, Störungen leiten sie an das Steuergerät (die Alarmzentrale) weiter. Von dort wird eine Kontaktperson informiert, evtl. gleichzeitig (z. B. bei Rauchmeldern)- Alarm ausgelöst. Eine Alarmanlage reagiert – je nach Melder – auf

  • Feuer,
  • Wasser,
  • Einbruch,
  • Überfall,
  • Medizinischer Notruf

Wer benötigt eine Alarmanlage fürs Haus?

Rauchmelder sind für jedes Haus und jede Wohnung gesetzlich landesweit vorgeschrieben. Es macht Sinn, sie mit der Alarmanlage zu verbinden. Eine Einbruchmeldeanlage (EMA) ist schon in einer Mietwohnung sinnvoll, denn Gelegenheitstäter steigen gerne in unauffällige Objekte ein.

Eine Alarmanlage verhilft Ihnen zu einem Stück Sicherheit. Ein Einbruch ist verstörend für die Bewohner. Jeder Mensch hat Dinge, die ihm lieb und wert sind: Schmuck, Erbstücke oder persönliche Gegenstände wie eine Festplatte mit Urlaubsfotos. In den eigenen vier Wänden will man sich geborgen fühlen,

Was kostet eine Alarmanlage fürs Haus?

Alarmanlagen gibt es für unter hundert Euro bis zu mehreren tausend Euro. Der Preis hängt davon ab, was Sie brauchen. Bevor Sie anfangen zu suchen, müssen Sie eine realistische Beurteilung Ihrer Situation machen. Was kann passieren, wie realistisch ist das Szenario, wie hoch wäre ein Sachschaden? Diese Fragen schauen wir uns jetzt im Detail an.

Wie wohnen Sie?

Eine Alarmanlage muss ausreichend dimensioniert sein, um Ihnen und Ihren vier Wänden wirksamen Einbruchschutz zu bieten. Soll in Wohnungen oder Einfamilienhäusern eine Alarmanlage nachträglich installiert werden, ist eine Funkalarmanlage ideal. Bei Neubauten – insbesondere bei Einfamilienhäusern – wird oft auch eine kabelgebundene Lösung installiert.

Türen und Fenster sind die bevorzugten Einstiegsmöglichkeiten für Einbrecher. Jedes Fenster und jede Türe muss daher durch einen Öffnungsmelder geschützt sein. Vergessen Sie nicht Lichtschächte, Kellerfenster und die Verbindungstür der Garage zum Haus.

Haben Sie einen Garten? Dann macht vielleicht Videoüberwachung Sinn. Sie dienen zum Beispiel der Fernbeurteilung und der Beweissicherung. Die Kameras müssen den gesamten Bereich rund um Ihr Haus abdecken. Fast zwei Drittel aller Einbrüche erfolgen über den Garten und die Hausrückseite.

Für ein großes Haus, z. B. mit einem Untergeschoss und einer vermieteten Einliegerwohnung, sollte die Alarmanlage verschiedene Areas einrichten können. Dann können Sie Teilbereiche scharf schalten (wie den Keller oder das Treppenhaus).

Was soll mit der Alarmanlage geschützt werden?

Natürlich wollen Sie mit einer Alarmanlage Ihre Wertsachen schützen. Vor Dieben, aber auch vor Feuer oder Wasser. Was Sie aber ebenfalls nicht vergessen sollten, ist der Schutz bei Überfall. Dies kann mit einem Panikbutton oder über eine Fernbedienung realisiert werden.

Eine Anlage mit Rauchmelder schützt Sie und Ihre Familie im Falle eines Brandes. Rauchmelder entdecken Rauch, Hitze – manche Modelle sogar Kohlenmonoxid. Dieses Gas ist geruchslos und daher besonders gefährlich.

Darüber hinaus bieten viele Alarmanlagen einen häuslichen Notruf bzw. können einen Hausnotruf integrieren. Sie bekommen Sicherheit für ein älteres und hilfsbedürftiges Familienmitglied.

Wie sicher ist mein Haus oder meine Wohnung mit einer Alarmanlage?

Eine Alarmanlage sorgt für Sicherheit, weil sie dem Täter Zeit raubt. Die Melder reagieren sofort, der Einbrecher kann sich nicht in Ruhe umschauen und nach Wertsachen suchen.

Sie schreckt Täter ab. Bringen Sie einen Aufkleber an “Sicherheitsfirma XY überwacht dieses Gebäude”. Machen Sie deutlich sichtbar, dass Ihr Objekt professionell durch eine Alarmzentrale geschützt ist.

Eine Alarmanlage kann wirksamen mechanischen Schutz ergänzen. Türen und Fenster müssen gut gesichert sein. Wenn Sie größere Bargeldvorräte, Schmuck oder Dokumente im Haus lagern, ist ein Tresor eine wirksame Zusatzsicherung.

Eine Einbruchmeldeanlage verhindert keinen Einbruch, aber sie bemerkt ihn sofort. Durch eine Aufschaltung auf eine Notrufleitstelle kommt im Ernstfall Hilfe von außen. Dies ist nicht nur bei einem Feuer wichtig, sondern auch, falls sich zum Zeitpunkt des Einbruchs Menschen im Objekt befinden.

Was macht eine gute Alarmanlage aus?

Sie integriert sich reibungslos in Ihren Tagesablauf, gibt Ihnen ein unbezahlbares Gefühl von Sicherheit und erleichtert Ihnen das Leben.

Sie ist durchdacht geplant und sinnvoll installiert. Jede Anlage ist immer nur so gut wie ihr schwächstes Glied. Deshalb ist jedes Detail wichtig.

Die Zentrale der Anlage ist gut platziert. Nicht in Tür- oder Fensternähe, sondern möglichst im Keller oder im Obergeschoss, damit Unbefugte sie nicht sofort finden. Alle Fenster und Türen sind durch Kontakte gesichert. Sie sind sinnvoll, aber von außen oft unsichtbar angebracht.

Jeder Alarm wird sofort registriert und verfolgt. Ist Ihre Funk-Alarmanlage auf eine Leitstelle aufgeschaltet, dann überwacht ausgebildetes und qualifiziertes Personal das Objekt rund um die Uhr. Das ist eine große Erleichterung, denn Sie müssen nicht dauernd Ihr Handy im Blick haben.

Die richtigen Melder an der richtigen Stelle funktionieren sicher. Fehlalarme sind oftmals Bedienfehler, beispielsweise wenn eine Tür bei eingeschalteter Außenhautsicherung geöffnet wird. Infrarot-Sensoren für den Innenbereich entdecken zuverlässig Bewegungen. Sensoren in Rauchmeldern reagieren auf Rauchpartikel und schlagen Alarm, sobald eine bestimmte Konzentration erreicht wird. Kameras decken lückenlos den gesamten Bereich um Ihr Haus ab, filmen aber keine öffentlichen Straßen, Plätze oder den Nachbarn.

Als Zubehör macht eine Sirene, außen angebracht, durchaus Sinn: Sie schützt Ihr Zuhause durch die bloße Sichtbarkeit und sorgt im Ernstfall für Lärm, von dem sich Einbrecher oft schon vertreiben lassen.

Zuverlässigkeit, einfache, intuitive Bedienbarkeit – auch für Kinder und Senioren – und Flexibilität sind wichtige Merkmale einer hochwertigen und verlässlichen Anlage. Das Wichtigste für eine gute Alarmanlage ist die Zuverlässigkeit der Überwachung.

Welche anderen Überlegungen spielen eine Rolle bei der Überwachung?

Brauchen Sie eine VdS-zertifizierte Anlage? Versicherungen verlangen für Hausratversicherungen häufig eine Anlage, die der VdS-Norm oder der EN-50131 entspricht. Diese müssen von einem Elektrofachbetrieb oder Facherrichter installiert werden.

Brauchen Sie viel Flexibilität? Möchten Sie z.B. Teile Ihres Hauses (Keller, Treppenhaus) scharf schalten, Ihre Wohnung hingegen nicht? Müssen andere Personen (Reinigungskräfte, Handwerker) Zutritt zu Ihrer Wohnung bekommen? Möchten Sie die Anlage scharf schalten, auch wenn Sie sich selbst im Haus befinden? Z. B. separate Scharfschaltung der Öffnungsmelder an den Fenstern, nicht aber der Bewegungsmelder – es ist alles möglich.

Was kann eine Smart Home Alarmanlage?

In manche Anlagen können Sie verschiedene Komponenten integrieren. Dann ist z.B. die Steuerung von Toren möglich, Sie können die Jalousien bedienen oder in bestimmten Situationen das Licht an- und ausschalten. Informationen über die Smart-Home-Fähigkeit einer Alarmanlage erhalten Sie im Fachhandel oder direkt beim Hersteller (z.B. Lupus, Abus, EESec, Telenot, Jablotron und weitere)

Welche Alarmanlage für Sie die passende ist, finden Sie am besten in einem persönlichen Beratungsgespräch mit einem Sicherheitsexperten heraus.

Menü

ALARMANLAGEN KALKULATOR

Welche Art Objekt möchten Sie sichern?

Privat

Gewerbe

Wie viele Räume hat das Objekt?

bis 5

bis 20

mehr

Wie viele Fenster müssen gesichert werden?

1-5

6-10

mehr

Wie viele Etagen müssen gesichert werden?

1

2

3 oder mehr

An welchen Themen haben Sie noch Interesse?

Akutintervention

Kameraüberwachung

Türschließsystem

Ihr passendes Angebot ist fertig!

Wo dürfen wir die Details hinschicken? Bitte tragen Sie Ihre Daten ein:

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Kostenfreier Rückrufservice

Fordern Sie jetzt einen kostenfreien Rückruf an!
Einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden.

Indem Sie auf "Absenden" klicken, akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Kostenfreies Angebot einholen

  • Bitte tragen Sie hier Ihre Daten ein:


    • Mit Absenden Ihrer Daten erteilen Sie uns die Erlaubnis, Sie bezüglich Ihrer Anfrage telefonisch zu kontaktieren.

    • Kostenfreies Angebot einholen
      Schließen